MEDIATION - Modernes Verfahren mit historischen Wurzeln

Mediation ist nicht etwa in jüngerer Zeit aus den USA zu uns herüber geschwappt, wie vielerorts behauptet wird, sondern hat in Europa eine eigene, weit zurückreichende Geschichte und Tradition. In Mitteleuropa sind Verfahren der Mediation seit dem 12. Jahrhundert nachweisbar. Die Leitidee der Mediation, Konflikte zwischen verschiedenen Personen bzw. Parteien durch einen unparteiischen Vermittler zu lösen, hat indes insbesondere in Asien ihre Wurzeln. In diesem Kulturkreis ist es auch heute üblich, mit Streitigkeiten nicht in die Öffentlichkeit zu gehen, sondern eine gemeinsame Lösung zu finden.Dennoch ist erst in den 80er Jahren Mediation als Verfahren der Konfliktlösung in vielen europäischen Ländern wieder mehr ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Dies lässt sich auf die Entwicklungen in den USA der 60er und 70er Jahre zurückführen, als dort diese Art der außergerichtlichen Verständigung gewissermaßen neu entdeckt und entwickelt wurde. Das Mediationsverfahren wird heute in den unterschiedlichsten Lebensbereichen praktiziert und findet immer breitere Akzeptanz. Mediation hat als Konfliktlösungsmethode viele Vorteile, ist aber sicherlich kein Allheilmittel für alle Konfliktarten. Unabhängig von der jeweilige Ausgestaltung wohnt der Mediation weltweit ein gemeinsamer Grundgedanke innen:                       


„Ziel ist das gemeinsame Gewinnen

und nicht das einsame Verlieren.“